Gemeinsam gegen die Hunger- Pandemie

Diese Pandemie wird viel mehr Menschenleben kosten wie Covid-19 es je tun wird. Hunger grassiert schon lange auf der Welt, ist keine Krankheit und dennoch für viel zu viele Menschen absolut tödlich.

Die Corona- Krise stellt auch unsere Lebensgewohnheiten hier in Deutschland seit erst wenigen Wochen auf den Kopf. Fieberhaft wird nach einem Mittel gegen Corona gesucht um damit uns wieder ein Leben ohne Angst, Einschränkungen, Krankheit und mit der für uns selbstverständlichen Freiheit zu ermöglichen.

Gleichzeitig werfen wir hier große Mengen von dem Mittel weg, welches unser Leben erst ermöglicht und vielen Menschen auf der ganzen Welt ihr Mittel zum Überleben sein kann. Dieses Mittel ist also kostbar und doch von uns hier so wenig geschätzt. Wir hier können uns diese Mittel nach Geschmack, Lust und Zusammensetzung aussuchen. Immer öfter kommt es, aufgrund einer Über- bzw. Fehldosierung, zu körperlichen Einschränkungen, Erkrankungen und sogar zu einem frühzeitigen Tod.

Gemeinsam können wir diese Hunger- Pandemie mit unseren Überschüssen bekämpfen. Die OpenFoodBank stellt als offenes Netzwerk für digitalisierte Lebensmittelgroßspenden eine gute Mögichkeit bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.