Feuerwehr- Einbauten entfernt

Heute wurden die Feuerwehr- Einbauten entfernt. Eine Vielzahl an Regalen, Halterungen und Ablagen waren hier montiert. Meist waren diese genietet, mussten also aufgebohrt werden.

 

Im Unterbau sieht man schön die Verstärkungen für die Halterung der ehemaligen Tragkraftspritze. Diese Halterung nutzen wir als Basis – Schiebeeinheit für den Kaffeeröster. Dieser wird zum Rösten ein Stück aus dem Anhänger nach hinten auf die schon vorhandene Plattform heraus geschoben.

Die noch vorhandene oberste Profilierung auf den orginal verbauten Reifen unterstreicht den neuwertigen und absolut rostfreien Zustand des Anhängers

Am Ende waren alle Einbauten entfernt. Die unteren Befestigungen der Lifter für die seitlichen Klappen werden später an der Trennwand, welche den „Verkaufsbereich“ vorne im Anhänger abtrennt, montiert.

Im nächsten Schritt wird im abgetrennten, vorderen Bereich der antike Kaffeespender, eine Kaffeemühle, eine Kaffee- Siebträgermaschine und Regale für fertig verpackten Kaffee und Zubehör ihren Platz finden. Da der antike Kaffeespender von oben befüllt wird, ist eine Auszugsmöglichkeit nötig. Wer hier eine gute Idee hat, kann sich gerne bei uns melden.

 

Wir danken allen Spendern, die das Projekt „mobile Kaffeerösterei“ bisher möglich machen. Für den weiteren Umbau sind auch noch einige finanzielle Hürden zu stemmen. Wenn Sie dieses Projekt durch eine Spende unterstützen möchten, würden wir uns sehr freuen. Als eingetragener, gemeinnütziger Verein können wir gerne eine Spendenquittung ausstellen.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.